Wenn man was zum Thema Rassismus twittert:

1. "Ist gar nicht rassistisch, sagt mein Arbeitskollege!"
2. "Na, na....Nicht das Wort ist das Problem, sondern der Rassismus!!"
.....
8. "Wenn ich alter weißer Mann genannt werde ist das genauso schlimmer Rassismus!!!!!1"

@Donkey_Shot @kattascha
Es ist schon eine Verallgemeinerung, die an anderen Stellen unzulässig wäre. Nicht jeder alte weiße Mann hasst Frauen oder Minderheiten, bezahlt seine Mitarbeiterinnen schlecht oder verhindert bessere Kinderbetreuung. Trotzdem entwickelt sich das zur Phrase für alles Schlechte, was so passiert, und letztlich wird dann wieder jeder AWM in Mithaftung genommen, ähnlich wie "junge südländisch aussehende Männer" oder "Frauen am Steuer".

@vvv @kattascha

es gibt halt per definition keinen rassismus gegen weiße und keinen sexismus gegen cis-männer.
prifitipp: wer deswegen beleidigt ist, darf gerne einen moment inne halten und etwas über seine privilegien nachdenken. auch wenn ich reingarnicht auf schubladen stehe, sowad muss man einfach außhalten lernen.

@vvv @kattascha

ich persönlich würde mich nicht als alt bezeichnen, aber vielleicht werde ich mal alt. dann kann ich mir überlegen, wieviel von dem "vorwurf" auf mich persönlich zutrifft. und mit sicherheit werde ich irgendwas finden. sei es sozialisierungsbedingt, durch in meinem pass stehende vorteile oder tatsächliche eigens angewendeter alltagsrassismus oder alltagssexismus.

@vvv @kattascha

"Nicht jeder alte weiße Mann hasst Frauen oder Minderheiten, bezahlt seine Mitarbeiterinnen schlecht oder verhindert bessere Kinderbetreuung."

es geht eben nicht nur um böswilliges verhalten, das ist der große irrglaube in der ganzen debatte. deswegen fühlen sich auch immer alle gleich angegriffen.

@vvv @kattascha

deswegen behauten auch leute es gäbe kein #rassismusproblem bei der #polizei.
doch! neben der #polizeistruktur an sich, wie #racialprofiling, halt auch individuellen #rassismus bei #polizeibeamten welcher nicht zu denieren sein kann, solange die ganze gesellschaft so tickt

@Donkey_Shot @kattascha
Und deshalb ist es ok, ganz undifferenziert generell zu behaupten "Polizisten sind Rassisten"?
Mal ganz abgesehen davon, dass das mit der eigentlichen Diskussion nichts zu tun hat.
Das Problem mit "alte weiße Männer" ist, dass hier ein Problem mittels einer undifferenzierten Phrase auf alle Mitglieder einer Gruppe reduziert wird, dabei aber implizit andere Gruppen ausgeschlossen werden (was ist mit "jungen weißen Männern"). Und gerade das Implizite ist doch die Basis der Kritik.

@vvv @kattascha

"Und deshalb ist es ok, ganz undifferenziert generell zu behaupten "Polizisten sind Rassisten"? "
habe ich nicht gesagt, schau genau!
ich kann dir aber sagen, dass jede*r polizistIn darauf schwört, nach unserem (nicht dem schlechtesten der welt) aber durchaus schimmligen #grundgesetz zu handeln. abschiebungen sind rassismus pur, wer den eid schwört willigt ein rassistische maßnahmen zu ergreifen. das ist mindestens grob fahrlässig.
das dazu

@vvv @kattascha

schön, dass du so aufgeschlossen bist. auf der basis kann man sich gut austauschen :)
vtl. zieh dir doch mal gerne noch etwas lektüre rein. unter dem suchbegriff "warum es keinen rassismus gegen weiße gibt" findest du viele argumente, um zu verstehen, warum der vergleich einfach hinkt.

Follow

@Donkey_Shot @kattascha

Wie gesagt, es geht mir nicht darum, ob AWM rassistisch oder sexistisch ist.

Mein Punkt ist: Gruppen undifferenziert als problematisch zu definieren, ist immer ein Problem, egal in welchem Kontext. Und dieses Problem verfestigt sich eher als dass es sich auflöst, wenn man solche Phrasen undifferenziert nutzt. Das wird bei anderen Gruppen berechtigterweise nicht akzeptiert und sollte auch hier so sein.

· · Web · 1 · 0 · 0

@vvv @kattascha

hmm, um welche aussage die AWM undifferenziert als problematisch darstellt, gehts denn eigentlich?

@Donkey_Shot @kattascha

In diesem Fall gibt es keinen konkreten Anlass (außer dass mir Kattaschas Post und deine Antwort die Gelegenheit zum Einstieg in die Diskussion geliefert haben), die Phrase ist aber allgemeiner Jargon in der Rassismus- und Sexismusdebatte als Bezeichnung für vermeintliche Ursachenherkunft und hat sich verselbständigt, was aus meiner Sichet auch jede (vermeintlich) ironische Nutzung belastet.

@vvv @kattascha
ich meine es nicht ironisch.
und ich finde es kommt auf den kontext an. wem das persönlich gegenüber geäußert wird, bekommt z.b. die gelegenheit, entweder darüber nachzudenken, oder seinen gegenüber zu fragen, welche AWM-attitüde er grad an den tag gelegt hat. die vier aus der wdr talkshow, auf meinem profil geboostet, kann ich als AWM bezeichnen, weil sie ebendieses verhalten ganz öffentlich und verharmlosend an den tag gelegt haben.

@Donkey_Shot @kattascha

Darauf will ich ja hinaus: du benutzt die Phrase als Pejorativum.

Wenn du "alter weißer Mann" liest, an was denkst du als erstes? Sexismus, Rassismus, Machogehabe.

Warum nicht an Gesundheitsthemen oder Weisheit? Weil die Phrase für dich das oben genannte impliziert, da sie durch die undifferenzierte Nutzung im oben genannten Kontext geprägt wurde.

Implizierte Zuschreibungen sind aber das Argument z.B. gegen rassistische Begriffe.

@vvv @kattascha

das wort musste ich erstmal nachgucken.
weil es in dem kontext genau um jahrhunderte unterdrückung der frau, um kolonialisierung, um kreuzzüge, das aufrechterhalten des patriarchats usw. geht. und das muss benannt werden. von hochlobung goethes made in germany und martin luther kirchen gibt es mehr als genug. rassistische begriffe sind u.a. verletzend und beruhen entgegen dem, was du sagst, auf falschen vorurteilen und stimmungsmache.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon for Tech Folks

This Mastodon instance is for people interested in technology. Discussions aren't limited to technology, because tech folks shouldn't be limited to technology either!