Hallo zusammen,

in aller Kürze möchten wir auf unseren neuen Beitrag über Datenschutz in der Vermietung hinweisen.

Link: anoxinon.media/blog/datenschut

Viel Spaß beim Lesen! :anxde:

@AnoxinonMedia @Anoxinon

der Mieter, dessen Kernbereich persönlicher Lebensführung betroffen ist, natürlich einwilligen (anders bei Besichtigungen, die man als Mieter grundsätzlich zu dulden hat

da fehlt ein "nicht" nach natürlich, sonst ergibt der satz keinen Sinn

@mondstern @AnoxinonMedia @Anoxinon

Ich habe nach der zweiten Rechtschreibreform aufgehört, mich an das neue Zeugs zu halten. Ich sehe aber bestimmte Arten von Fehlern ganz gut.

Ich sehe unter dem Link kein "Korrekturlesen", aber ihr könnt mich da gern eintragen; ob ich das vor Veröffentlichung lese oder später ist ja egal.

@mondstern @AnoxinonMedia @Anoxinon Da steht im PDF, dass man eine Verschwiegenheitserklärung abgeben muss und einen Vertrag über die ehrenamtliche Tätigkeit.Das ist meiner Ansicht nach etwas übertrieben für Korrekturlesen. Zudem wäre es rechtlich aus Gründen schwierig für mich, sowas zu unterschreiben. Ich passe.

Follow

@natenom

freundlichkeit ist was anderes.

entschuldigung das ich dich erwähnt hatte.

@AnoxinonMedia @Anoxinon

@mondstern @AnoxinonMedia @Anoxinon Es war nicht meine Absicht, unfreundlich zu sein; ich kann beim Lesen meiner Antwort keine Unfreundlichkeit erkennen. Habe dargelegt, wieso es aus meiner Sicht schwierig ist, da als "Unterstützer" offiziell einzutreten, nur um ein paar Dinge zur Korrektur zu lesen.

@natenom

"nur" meint, ein korrekturleser ist nicht soviel wert

@mondstern Kann man so interpretieren, es war aber so gemeint, dass der Aufwand bzw. die Einstiegshürde für mich persönlich zu groß ist.

@mondstern Und ich mag auch, wenn jemand bei mir Sachen zur Korrektur liest. Ich weiß, dass man da immer eine Menger Fehler findet :)

@natenom

du meinst das geht ohne Vertrag.
aber anoxinon ist nun mal ein verein. da geht es nur mit. sie verstehen?

@mondstern Das verstehe ich teilweise, dass man sich absichern möchte. Dass man fürs Korrekturlesen einen Vertrag braucht, kann ich nicht nachvollziehen, weil ich die rechtlichen Umstände nicht kenne. Ich würde das auch einfach so machen, wenn es ginge.

@natenom @mondstern

Theoretisch ist unsere Handhabung nicht Pflicht, es gibt einige Vereine die ohne schriftliche Verträge arbeiten. In unserem Falle dient das nur der Absicherung. "Lektor" beinhaltet nicht nur Korrekturlesen, deswegen steht das auch nicht explizit dort. :)

Ich denke hier wurde ggf. aneinander vorbei geredet? Ansonsten habe Ich eh schon was dazu geschrieben. :D

Grüsse
Cebeer

Sign in to participate in the conversation
Mastodon for Tech Folks

This Mastodon instance is for people interested in technology. Discussions aren't limited to technology, because tech folks shouldn't be limited to technology either! We adhere to an adapted version of the TootCat Code of Conduct and have documented a list of blocked instances. Ash is the admin and is supported by Fuzzface, Brian!, and Daniel Glus as moderators. Hosting costs are largely covered by our generous supporters on Patreon – thanks for all the help!