Follow

Weil mir auf Social Media in den letzten Tagen auch irgendwo eine Bemerkung über den "bösen" Schmetterlingsflieder untergekommen ist: Hier hat jemand ein wenig Recherche dazu betrieben: parzelle408.wordpress.com/2021

@lilo so ist das mit den lieben Mitmenschen. Eine Quelle ist meist mehr als genug, besser sind viele starke Meinungen, aber immer nur, wenn es sich 'richtig' anfühlt dazu zu gehören.
Du hast dir richtig Mühe gegeben, Quellen recherchiert und deren Quellen gesucht. Da erkenne ich mich auch wieder. Viele verstehen die Nachfrage gar nicht, bei 'hypen' Artikeln über ein Thema nach der Original - Quelle zu fragen, wenn man auf Basis der oft sehr unscharfen Hinweise nichts findet.

@vilbi Der Blogpost ist nicht von mir, fand den nur verlinkenswert.

@vilbi

Kürzlich - in der Debatte um Bodenversiegelung - empfand ich Dich einen moment lang als "Advocatus Diaboli" 😉

@lilo

@alinka
Na ja, es gibt immer mehr als einen Argumentationsstrang bzw. ganz viele Aspekte die nicht so nahe liegen, aber meist mehr Effekt haben pro oder contra zu dem was nahe zu liegen scheint...
Ich bin trainiert darauf immer weit über/hinter das naheliegende zu schauen.
@lilo

@alinka
Leider kommt das oft nicht so gut an ;-)
Denn, da muss man eingetretene Pfade verlassen, eintrainierte Argumentationen hinterfragen... und wie Menschen (auch ich) nunmal sind, Vorurteile (damit sind die schnellen Griffe in die Schubladen gemeint, nicht ob das gut oder schlecht ist) sind einfach abrufbar, denken strengt an, daher wählt unser Gehirn gerne den Einfachen Weg.
@lilo

@vilbi

p.s.: Da sie mit der Flutkatastrophe begann uferte die Debatte aus und endete mit Mathematik (binäre Logik) und Wissenschaftstheorie. Letztere hätte ich gern noch weiter erörtert, doch dann kam nichts mehr.

@lilo

@alinka
Manchmal verpasst man im Flow den Absprung zu einem seperaten Thread...
@lilo

@vilbi

Nun ja.🤔

Doch: Alles ist EINS und stammt aus der Null 😅

@lilo

@vilbi

Mir geht's ähnlich. Deshalb wird mir oft vorgeworfen, dass ich "zu kompliziert" denke bzw. "alles verkomplizieren muss"... 😞

@lilo

@lilo

Der Artikel ist wirklich sehr gut. Danke. Ich habe beim Lesen sehr viel über Flieder gelernt.

@lilo Die typischen Pseudoexperten treten eine Lawine sich selbst bestätigender skandalisierter Nachrichten los. Wie bei Corona. Sehr gut dein Faktencheck! Auf G. Bin ich auch schnell gestoßen. Die Brennnesseln unter unserem "Sommflieder" beherbergen die Raupen des Tagpfauenauges. @Andiana

@lilo

Ich hatte vor knapp 10 Jahren drei (gelbe, weiße und violette) Jungpflanzen neben zwei mächtige lila Flieder gesetzt.

Jetzt hab ich von Frühling bis Herbst nur noch #Duftwolken im Garten.

Vor solchen langjährig bindenden Aktionen studiere ich genau in Wikipedia und dort genannten Quellen.

Hearsay auf sozialen Netzen, digital oder analog, ist keine solide Grundlage sondern immer nur Rechercheinspiration.

@textbook Ich versteh halt vor allem nicht wie man Leute deswegen anfeinden kann.

@lilo @textbook Was Anfeindungen angeht, gilt im Netz noch deutlich stärker als im realen Leben: es gibt Menschen, die brauchen keinen Grund dazu, die suchen einfach irgendeinen beliebigen Anlass.

@lilo

Die Effektmotivation treibt Menschen zu den bizarrsten Schrullen an.

Die einen zerschlagen Wartehäuschenscheiben, andere erziehen Internetbesucher, wieder andere quetschen 20 Jahre lang Hundertschaften von Mitarbeitern aus um einen lächerlichen Hopser in die Stratosphäre zu finanzieren.

#kannstedirnichtausdenkensowatt

@lilo

Unser Schmetterlingsflieder bleibt auch. Wir haben nur einen, dieser ist dafür riesengroß und an warmen Tagen sitzen oft bis zu 20 vor allem Tagpfauenaugen oder kleine Füchse drauf, manchmal auch ein Kohlweißling.

Von den Gegenargumenten habe ich ehrlich gesagt bis dato noch nie gehört... Ich bin immer davon ausgegangen, dass Tiere, im Gegensatz zu uns, viel genauer wissen, was ihnen gut tut (von Venusfliegenfallen etc. mal abgesehen ;-)) und was der Körper braucht.

@lilo
Im Vereinigten Königreich und in der Schweiz wird der Schmetterlingsflieder als invasive Art bewertet (und in die Schwarze Liste der invasiven Neophyten der Schweiz aufgenommen), die durch ihre rasche und schnelle Ausbreitung die Tendenz habe, die Artenvielfalt zu reduzieren.[8][9][10]

de.wikipedia.org/wiki/Schmette

Sign in to participate in the conversation
Mastodon for Tech Folks

This Mastodon instance is for people interested in technology. Discussions aren't limited to technology, because tech folks shouldn't be limited to technology either!