»Europe Calling “Überwachungskapitalismus” mit Shoshana Zuboff & Max Schrems – Montag, 28.6.21, 19:30 Uhr«

via Zoom. Nein wirklich... 🤦‍♂️

sven-giegold.de/europe-calling

@kuketzblog

Das triggert mich. Ich schreibe ihm jetzt mal eine Mail.

Argumente habe ich hier kürzlich schon mal gesammelt:

social.tchncs.de/@cark/1064254

#Zoom #Überwachungskapitalismus

@kuketzblog Es gibt jetzt immerhin schon mal einen Zoom-kritischen Antwort-Tweet mit dezentem Hinweis auf @senfcall

twitter.com/fsfwdresden/status

Follow

@cark Senfcall & BBB habe ich Herrn Giegold auch nahegelegt. Wo da die Grenzen liegen? :senf: hat doch vor ein paar Wochen einen Lasttest gemacht. Und mein kleiner Vortrag inkl. Diskussion (135 TN) vor einem Jahr via Digitalcourage lief auch recht problemlos auf BBB.

Habe ihm auch mitgeteilt, dass ein Teil der Zielgruppe genau aus diesen Gründen wohl prinzipiell fernbleiben wird – meine Person eingeschlossen.

· · Web · 2 · 2 · 6

@IzzyOnDroid

Freut mich zu hören, dass das Thema auch auf anderen Kanälen angesprochen wurde. 👍

Hat Herr Giegold irgendwie darauf reagiert?

Das #alternativlos-Argument halte ich jedenfalls nicht für überzeugend.

Wenn eine Veranstaltung mehr TN hat, als BBB handeln kann, dann ist Streaming ohnehin besser. Der #CCC schafft es seit Jahren Streaming und Publikumsinteraktion gut zu verbinden.

@cark Bislang habe ich noch keine Antwort erhalten. Hätte mich nach weniger als 24h aber auch überrascht (völlig ohne Sarkasmus – so wichtig nehme ich mich nicht). Ich hoffe eher auf eine zeitnahe Verteiler-Antwort – also nicht an mich persönlich, sondern an alle Anfragenden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt… Wer einfach beliebige Adressen in einen Mailverteiler einträgt, nur weil er von diesen mal kontaktiert wurde (so wie meine), nimmt Datenschutz mMn nicht sonderlich ernst. Ich halte nix von opt-out.

@IzzyOnDroid @cark könntest Du mir bitte hier/auch gern direkt Links zu Lasttest/Skalierbarkeit von Senfcall/BBB/Jitsi - gern auch kommerzielles Hosting/Operating/Support zukommen lassen?
Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) setzt auch auf Zoom und nachdem ich mir dann die Datenschutzerklärung durchgelesen (Standardvertragsklausel + US Dienst...) habe, kam ich nicht umhin sie zu beschimpfen.
Spenden an GFF oder die Teilnahme in dieser Veranstaltung werde ich für mich nicht einschränken.

@Ar Ich kann das leider nicht. Aber @senfcall könnte da ein wenig :senf: zugeben. Da wurde bestimmt über ein paar Details zum Lasttest berichtet. Einfach mal die Tuben… äh… Toots durchschauen.

@IzzyOnDroid @Ar wir sind immer sehr vorsichtig mit versprechen, aber 100 Leute in einem Raum klappen absolut sicher. :)

@senfcall @Ar Locker. Selbst bei BBB ging es vor einem Jahr schon sauber mit 135 Leuten. Und das war ganz ohne :senf: – daher gehe ich davon aus, dass Eure Würzigkeit locker 150+ verkraftet.

@IzzyOnDroid @senfcall Danke! Meine restlichen Fragen hat bereits die Hilfe! Seite von Senfcall.de beantwortet.

@IzzyOnDroid @Ar kommt aber auch sehr auf die verwendeten Server und welche Funktionen genutzt werden an. Mit wenigen Videos geht immer deutlich mehr. Hierzu auch unsere Hinweise: senfcall.de/help#huge-events

Aber vielleicht wäre mal wieder Zeit für einen Lasttest, da wir beim letzten Lasttest einige Fehler gefunden haben, die mittlerweile behoben sind.

@senfcall Man kommt da doch ganz schnell an den Punkt wo ein HTTP Live Stream vielleicht die bessere Alternative wäre @IzzyOnDroid @Ar

@fuesstest @senfcall @IzzyOnDroid @Ar

Live-Stream hat halt zwei Nachteile:

1. Zeitverzögerung und 2. können sich Leute aus dem Publikum nicht gut in die Veranstaltung einbringen.

Es wäre super, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Vorteile beider Ansätze (Konferenz und Streaming) unkompliziert und funktional miteinander zu verbinden.

@cark Das sind halt technisch schon durchaus schwere Anforderungen. Die Latenz ist jetzt ansich auch garnicht mal das Problem wenn ein Moderator damit gut umgehen kann. Wenn wirklich jemand etwas beitragen möchte kann er ja immer noch die interaktive Session betreten.
@senfcall @IzzyOnDroid @Ar

@fuesstest @cark @senfcall @IzzyOnDroid @Ar

Aus meiner sicht liegt das Problem eher an den reencoding für dutzenden Zuschauern, das muss nicht sein.

schaut euch mal ovenmediaengine.com an - #WebRTC fürs Streaming mit extrem wenig Latence.

@genofire Die Latenz ist auch technisch bedingt weil HLS das immer in Chunks ausbringt, daher hast du mindestens die Chunklänge als Latenz.
Hab aber auch schon überlegt ob man da nicht vielleicht mit dem Janus WebRTC Server vielleicht etwas bauen könnte. @cark @senfcall @IzzyOnDroid @Ar

@fuesstest @genofire @cark @IzzyOnDroid @Ar der langfristige Plan für #BigBlueButton ist, laut dem Vortrag auf der BigBlueButton World, Kurento durch Janus zu ersetzen. Das könnte einen gewissen Performance-Gewinn bedeuten, der vielleicht gerade so viele Teilnehmende zulässt, dass Veranstaltungen bis zu einer Größe möglich werden, die nur noch per Livestream sinnvoll wäre.
Im übrigen ließen sich die meisten Anforderungen auch organisatorisch (z.B. Livestream + Konferenzraum) lösen.

@genofire Hab mir OvenMediaEngine jetzt mal angeschaut. Macht auf den ersten Blick einen ziemlich brauchbaren Eindruck und ja das Delay liegt irgendwo zwischen 0,5s und 1s damit kann man echt gut leben. Leider konnte ich den Server nicht mit dem Atem mini pro ISO bespielen aber das wird sicher auch noch gefixt. Aber aufjedenfall einen Blick Wert das ganze!
@senfcall @cark @IzzyOnDroid @Ar

@fuesstest @senfcall @IzzyOnDroid @Ar

Dass die technischen Anforderungen schwierig sind, ist klar. Deswegen war mein Wunsch auch im Konjunktiv formuliert. 🙂

Dass es mit den bisherigen Lösungen, einer guten Moderation und versierten Teilnehmenden "irgendwie" funktioniert sehe ich auch so.

Aber die Großveranstaltung (>1K), mit der der Thread gestartet ist, hatte ne heterogene Zielgruppe, und die Moderation ist auch so schon herausfordernd genug... → UX-Verbesserungen sind wünschenswert...

@cark @fuesstest @IzzyOnDroid @Ar das Problem besteht darin, dass den Menschen der Zusatzaufwand dafür scheinbar das Thema nicht wert ist. Und deshalb versteckt man sich hinter dem Scheinargument, dass unrealistische Anforderungen technisch nicht umgesetzt werden können. Für so eine Veranstaltung zum Thema Überwachungskapitalismus ist das natürlich besonders beschämend.

@senfcall Gerade bei großen Veranstalltungen sollte man sich überlegen ob einfach nur das Interface von z.B: BigBlueButton wirklich das ist was man den Leuten zeigen möchte oder man da vielleicht nicht auch etwas mehr arbeit reinstecken sollte. Sowas wird man in Zukunft ja eh immer mehr brauchen. Es sollte auch klar sein das man daraus keine One-Man-Show machen sollte sondern ein paar Menschen hinter den Kulissen benötigt die sich währenddessen um die Technik etc. kümmern @cark @IzzyOnDroid @Ar

@fuesstest @senfcall @IzzyOnDroid @Ar

Ich denke wir sollten es uns es mit der "Verurteilung" nicht allzu einfach machen.

Technischer Aufwand ist ein relevantes Argument. Wenn man im Orga-Team einfach mal niemanden hat, die:der die Kompetenz (und Kapazität) für die Kombination von Stream und Konferenz hat, kann man auch keinen herbeizaubern. → UX-Vereinfachungen wünschenswert.

Zumindest hat sich der Organisator durchaus mit der Materie auseinandergesetzt (siehe Mails: codeberg.org/cknoll/texte/src/

@fuesstest @senfcall @IzzyOnDroid @Ar @crossgolf_rebel

Der zuständige Mitarbeiter von SvenGiegold hat mir gerade nochmal zum Thema #Zoom geantwortet:

Fazit: "Zoom lässt sich DSGVO"-konform nutzen und außerdem zählt Reichweite mehr als symbolische Selbsteinschränkung.

@cark Ah, verstehe. Datenschutz = "symbolische Selbsteinschränkung". Ist ja fast so gut wie in den Puff zu gehen um Keuschheit zu predigen 🙊 💨

@IzzyOnDroid

Aus Sicht der Organisatoren der Veranstaltung gibt es aktuell kein Problem mit dem Datenschutz (laut Zusicherung von Zoom). Deswegen habe ich in meiner Argumentation in den Mails dann auch auf die symbolische Ebene abgezielt.

@cark "…laut Zusicherung von Zoom…" – ohne das geprüft zu haben, verlässt man sich darauf? Na dann. Weiter geht's mit Office365 (MS hat ja auch zugesichert). Und meinte der Zuck nicht auch sowas? Sorry, aber damit machen sie sich ziemlich unglaubwürdig.

@fuesstest @senfcall @cark @IzzyOnDroid @Ar

Stimme voll zu und wenn sich ein Team findet für die Initiativen-übergreifende Zussmmenarbeit/den Support, bin ich gerne mit dabei - habe jetzt über zwei Jahre Erfahrung mit Präsenz-Veranstsltungen und 1.5 Jahre mit BBB sowie hybrider Veranstaltung...

@kirschwipfel
@liberloebi
@kirschwipfel

@Ar @IzzyOnDroid

Ich kann auch nur mit diesem etwas älteren Toot von @senfcall dienen.

Ansonsten kenne ich noch @collocall als professionellen #BBB-Hoster. Da liefen die letzten Besprechungen und Veranstaltungen mit dem @oeiz.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon for Tech Folks

This Mastodon instance is for people interested in technology. Discussions aren't limited to technology, because tech folks shouldn't be limited to technology either!