Corona Warn App in Kürze bei @fdroidorg verfügbar:

heise.de/news/Corona-Warn-App-

"Der Entwickler Marvin Wißfeld hat die Client-Bibliotheken für die Corona Warn App nachgebaut. Damit funktioniert die App unter Android ohne Google-Services."

"[Marvin hat] in wenigen Wochen im Alleingang das geschafft, was den Großunternehmen SAP und DTAG trotz staatlicher Bezuschussung scheinbar nicht gelungen ist […]"

Eigentlich sollte er von dem Zuschuss seinen Anteil bekommen!!!

Follow

Wer es nicht abwarten kann, oder schon beim Testen helfen möchte, kann seiner F-Droid App das folgende Repo hinzufügen:

bubu1.eu/cctg/fdroid/repo?fing

(einfach den kompletten Link in die Zwischenablage kopieren, dann in der F-Droid App auf "Einstellungen › Paketquellen", und das "+" Zeichen oben rechts drücken, dann speichern). Nach Aktualisierung der Paketquellen ist dann die App "Corona Contact Tracing Germany" verfügbar. Ich hab sie gerade installiert! :awesome:

@linos Ösiland steht scheinbar nicht einmal in der Liste der "länderübergreifenden Teilnehmer", sonst könntet Ihr ja zumindest unsere App (begrenzt – oh, an der Grenze?) nutzen…

@IzzyOnDroid
Es gibt vergnüglicheres Spielzeug!

Die App, genauso SORMAS, ist nichts anderes als eine technische Umsetzung des Systems, das auch die Gesundheitsämter praktizieren.
Bloß: Tracking funktioniert nicht, weil das Virus immer schneller unterwegs ist, als die Information darüber.
Das ganze Tracking ist nutzlos.

@IzzyOnDroid

Läuft auf einem Samsung S3 neo einwandfrei - das Händi ist von 2014!

Allerdings ein aktuelles LineageOs drauf.

@Bubu

Danke, Marcus!!!! 👍

@IzzyOnDroid @Bubu

Hmm. Und wenn man so was programmiert, bekommt man 30 Mill. €, wenn man Siemens/Telekom ist.

Nur das Frontend, weil die API schon da ist.

▶ ich mache was falsch.

@Billie
Es mag sein, das manche überzogene Preise haben, dafür entsteht in Moment ein sehr interessantes Ökosystem aus freier Software.
@IzzyOnDroid @Bubu

@tigerinflow @Billie @Bubu Wir machen das Ganze zwar gern und nicht für's Geld – es würde sich aber auch niemand mit Händen und Füßen wehren, wenn man uns so ein Köfferchen … 🙊

@IzzyOnDroid

Die Frage ist, schwenkt jetzt die offizielle App auch auf das freie Backend um?

Und wenn nein, was wird dann die Begründung dafür sein, dass alles weiterhin über Apple&Google gehen soll?

@tigerinflow @Bubu

@Billie @tigerinflow @Bubu Wenn sich das RKI vor Pfingsten zu einer Antwort durchringt, könnte das sein.

@IzzyOnDroid
Das stimmt. In Zeitschriften ärgert es mich, wenn Opensource unter kostenlos geführt wird. Selber habe ich vor, nächstes Jahr anzufangen zu spenden. Wenn es jeder täte, sehe es auch schon anders aus
@Billie @Bubu

@tigerinflow @Billie @Bubu Ich sage mal so: wenn jeder sein Scherflein beiträgt, ist allen geholfen. Die einen supporten FOSS mit ihrer Zeit – nicht jeder kann das. Wenn die anderen es mit kleinen finanziellen Spenden für die "Zeit-Fraktion" täten, könnten die "einen" das vielleicht sogar "Vollzeit" tun… Ich würde das gern – aber irgendwie müssen auch die Brötchen auf den Tisch kommen.

@Billie
Schon irgendwie traurig das so grosse Konzerne das nicht hin bekommen.
Aber wer weiß ob irgendwann ein Köfferchen kommt ... 🙃😜
Werd auf jedenfall was spenden.
@IzzyOnDroid @Bubu

@lars @Billie @Bubu Naja, man muss den Entwicklern auch zugestehen, dass sie sich an ihr "Pflichtenheft" halten müssen. Das ist sowas wie ein "Werksvertrag", da sind ihnen die Hände gebunden – vom Auftraggeber. Es ist also weniger ein "nicht können" als ein "nicht wollen".

Jetzt kannst Du natürlich auch argumentieren, das hätte ich im Artikel klarstellen können. Hätte ich, ja. Aber vielleicht wollte ich ja provizieren? Z.B. die Leute, zum Nachdenken? 😉

@IzzyOnDroid @lars @Billie @Bubu

Hi Izzy,

Du bist der, der die cookbook android app hostet in seinem repro?

@Billie @IzzyOnDroid I only did a small part in this, most of the work was done by @larma on microg over the last few months! What @utf8equalsX and I did over the last three days was mostly rebranding the CWA app and packaging it together with @larma's work

@Bubu @Billie @larma @utf8equalsX which shouldn't go unmentioned. I found several references clearly going back to that rebranding, it sure was some work, too!

Still wondering if you enabled the additional details offered by Marvin's API. Ah, you just answered that with a separate toot – thanks, that's good news! 💚

@IzzyOnDroid Danke, scheint zu funktionieren! Aber was ist eine drop in implementation?

@qoheniac Vereinfacht gesagt: Du löschst einfach die proprietäte Bibliothek von Google aus dem Verzeichnis, und kopierst stattdessen die freie vom Marvin rein. Anschließend funktioniert die App wie zuvor, ohne dass Du am Programmcode etwas ändern musstest.

De fakto müssen tatsächlich ein paar Zeilen in der "Konfiguration" geändert werden. Wenn ich mich recht erinnere, waren es ganze 3 kurze Zeilen.

@IzzyOnDroid Das heißt die offizielle Corona-Warn-App hat proprietäre Teile für die Kommunikation mit den Play Services. Wenn ich microG nutze, tut es so als wäre es die Play Services, aber die Corona-Warn-App kann nicht in F-Droid aufgenommen werden, wegen der Lizenz des Kommunikationsteils in der Corona-Warn-App. Diese App ersetzt jetzt genau diesen Teil durch freien Code, aber das Funktionsprinzip bleibt das selbe? (Sorry, für die vermutlich sehr laienhafte Formulierung)

@qoheniac Jupp, genau so. Die offizielle App des RKI verwendet noch eine proprietäre Bibliothek **in der App,** um mit Google's Exposure API zu kommunizieren (daher kann F-Droid die App nicht bauen: nicht nur wegen der Lizenz, sondern auch wegen fehlendem Quellcode). Der Fork verwendet stattdessen gleich die komplett freie Exposure-API von Marvin **direkt in der App** – braucht somit also weder Google Services, noch microG. Und kann von F-Droid gebaut werden.

@IzzyOnDroid Das heiß es werden weder microG noch Play Services gebrauch/verwendet? MicroG zeit mir aber an, dass die App microG's Exposure API verwendet.

@qoheniac Dann hast Du die in microG wahrscheinlich aktiviert. Ich hab sie bei mir in microG ausgeschaltet. Und in meiner Timeline wurde bestätigt, dass die App auf Geräten ohne microG funktioniert.

@IzzyOnDroid Ja, die API ist in microG aktiviert, weil ich auch die offizielle Corona-Warn-App auf dem Gerät habe. Das heißt die App verwendet microG/Play Services falls vorhanden (und Exposure Notifications aktiv) und ansonsten die interne Bibliothek? Allerdings scheint die App doch nicht richtig zu funktionieren: Statt des grünen Feldes mit der Risikobewertung, sehe ich ein graues Feld in dem gar nichts steht. Im Logcat finde ich aber bisher nichts Brauchbares.

@IzzyOnDroid Ich habe die App neu gestartet und nun zeigt sie an, dass keine Risikobewertung möglich ist, weil sie noch nicht lange genug aktiv ist. Sie scheing also doch nicht (mehr) microG zu verwenden. Gibt es eine Möglichkeit microG's Datenbank in die App zu importieren?

@qoheniac Woher soll sie in so kurzer Zeit schon aussagekräftige Daten haben? Meine steht auch noch auf grau. Sitze hier aber auch allein im Bunker.

Und sorry, detaillierte technische Fragen dazu kann ich nicht beantworten: bin kein Android-Entwickler. Ich spiele hier nur den Hermes :awesome:

@IzzyOnDroid @qoheniac Du kannst ruhig noch länger alleine im Bunker sitzen. Solange der tägliche Abgleich kommt, wird das Feld die Farbe ändern.
Für die originale CWA gibt es in F-Droid auch noch die Corona-Warn-Companion, sie zeigt Details zu CWA-Expositionen an: f-droid.org/packages/org.tosl.

Vielleicht funktioniert sie dann ja auch mit der freien APP.

@Monty @qoheniac letzteres sollte die integrierte API bei der F-Droid App eigentlich selbst mitbringen. @fynnDirect Ist das in der Version aus dem Repo von @Bubu nicht aktiviert? Ich finde dafür kein Menü.

@IzzyOnDroid Ah, danke für die Info. Wenn es im Augenblick noch nicht aktiv ist kommt es wohl noch.

@IzzyOnDroid @Monty @qoheniac @fynnDirect @Bubu ja. Das fehlt mir auch. Ist schon elegant gelöst in microG. Mit Übersicht der gesammelten Kontakte und Anzeige der eigenen ID. Das hilft ungemein bei der Funktionsprüfung

@Kurt Mir wird meine ID nicht angezeigt. Ich sehe das Feld, aber da steht keine ID und drauf tippen kann ich auch nicht (Version 0.2.14.204215).

@qoheniac hast wohl ein lineageOS 14 ? Da geht's nicht. Oder du testest mal das Senden mit nRF connect APP.

@Kurt Ne, Fairphone Open 19.12.1, wie teste ich das Senden mit nRF Connect?

@Kurt Thank you for the link. But why was the issue closed? Did I miss something there? For me it reads like no broadcasting ID shown means no broadcasting. So half of the core functionality missing? That sounds like a serious issue.

@qoheniac ja es ist ein erhebliches Defizit. Aber kein Problem von microG. Auf dem Fairphone 2 kann wohl keine APP solche Bluetooth Kennungen senden.

@Kurt Habe das auch gerade hier erfahren:

github.com/corona-warn-app/cwa

Wirklich ärgerlich, vor allem, weil ich seit Monaten denke es funktioniert und derweil tut es das gar nicht. :/

@Kurt @IzzyOnDroid @qoheniac @fynnDirect @Bubu Interessant finde ich vor allem, dass nach einem Update der #CWA angezeigt wird, die Risikoermittlung sei die letzten 14 Tage ständig aktiviert gewesen, die Companion-App zeigt allerdings nur Daten seit dem Update an. Wie sicher ist da der Abgleich?

(1x Abgleich je Tag reicht für "dauerhaft aktivierte Risikoermittlung", auch wenn das Telefon stundenlang ausgeschaltet war)

@IzzyOnDroid @Bubu großartig!

Mit github.com/mh-/corona-warn-com spielt die vmtl aktuell noch nicht zusammen, oder? Wenn sie offiziell auf F-Droid ist macht dort ein Issue anlegen Sinn nehme ich an?

Wie teste ich zurzeit am besten ob die handshakes laufen? Manuell in der DB? Installation und Aktivierung ging auf Android 10 mit (deaktivierten) Google-Services einwandfrei.

@IzzyOnDroid @Bubu schaut gut aus! Ich sehe Einträge in den tables advertisments (mit varierenden rssis) und tokens

@IzzyOnDroid @Bubu fyi durch kopieren der app exposure.db nach /data/data/com.google.android.gms/databases kanns auch die companion app im microg mode auslesen. Also das anpassen dieser und evtl. Einführen eines weiteren modes sollte einfach sein.

@monojp @Bubu Da kommt noch was in einer Folgeversion. Die integrierte API vom Marvin hat da bereits etwas mit an Bord.

@IzzyOnDroid Scheint gerade eine Überlastung zu geben ;-) Meine App zeigt seit 20 Minuten nur "Prüfung läuft..." an.

@jackspeed Ruhig bleiben, abwarten. Hat bei mir auch "ewig" gedauert bis das Teil feststellte, dass es (noch) nix zu holen gibt. Wie auch. Außer mir kein Mensch mit App in BT-Reichweite. Mittlerweile dürfte es auch bei Dir "unbekanntes Risiko" zeigen. Klar, was auch sonst – hast doch noch nix gesammelt. Gib ihm ein paar Tage. Je nachdem, wie viele Leutz mit App sich in Deiner Nähe rumtreiben und so. Spätestens nach 2-3 Tagen in Quarantäne sollte die App auch "Risikofrei" anzeigen 😃

@IzzyOnDroid direkt mal installiert. Bin mal gespannt ob alles funktioniert... 😂👍

@IzzyOnDroid Hm, hinzufügen des Repos via Copypaste hat nicht geklappt, aber einfach den Link mit der F-Droid-App öffnen funktioniert.
Die App selbst startet, hat wohl auch irgendwas runtergeladen und zeigt nun "unbekanntes Risiko". Scheint also soweit zu funktionieren.
Mal sehen was sie in ein paar Tagen sagt.

(Aktuelles LineageOS 17.1 auf oneplus2)

@IzzyOnDroid ich hab den sinn nicht versranden. Ich klick mich durch die app bis es nichts mehr zu klicken gibt, und dann ?

@mondstern Dann wartest Du, bis es etwas zu sehen gibt. Das hoffentlich heißt: "Es gibt nichts zu sehen, bitte gehen Sie weiter."

Weil, wenn es etwas zu sehen gibt, dann solltest Du Dich in Quarantäne begeben. Ggf. einen C19 Test machen lassen – und dann warten, ob es in der App was zu sehen gibt. Das hoffentlich heißt… äh, "Test negativ".

Dann wieder von vorn anfangen.

Mag langweilig klingen – ist es hoffentlich auch. Weil wenn nicht… Dann hast Du ein Problem.

@IzzyOnDroid ah also wie mit der wand reden. Und es wird dann ein problem wenn die wand mir antwortet. Ok.

@mondstern So in etwa. Das Prinzip findest Du an vielen Stellen beschrieben, daher gehe ich da jetzt nicht im Detail drauf ein.

Kurz: alle senden kleine Bluetooth-IDs. Hat sich einer infiziert, gibt er das bekannt. Du weißt dann zwar nicht wer, bekommst aber Bescheid, wenn eine seiner IDs in der Liste derer steht, die Deine App gesehen hat (also die Person war in Deiner Nähe).

@IzzyOnDroid bei mir war vorhin also nichts passiert dein "ich soll weiter gehen". also nichts gewesen. Keiner infiziert. Das ist also das "langweilige".

@IzzyOnDroid da die 1.7.1. (die offizielle) bei mir im Moment Crash-on-opening macht und somit faktisch nicht nutzbar ist, werde ich den beta Test mal mitmachen

@IzzyOnDroid there's now a 1.7.1.2 update, which hopefully F-Droid can build as well.

Apart from the build fixes it includes an adjusted privacy policy for the fork.

@Bubu You're phantastic 🤩 – thanks, updated! Wish one could tell the F-Droid client to only update a specific index…

Sign in to participate in the conversation
Mastodon for Tech Folks

This Mastodon instance is for people interested in technology. Discussions aren't limited to technology, because tech folks shouldn't be limited to technology either!