Follow

@sadmin Bei Abmahnungen gibt es selten Gewinner. Wenn Du Glück hast, bleibt es bei den Anwaltskosten. Und wenn Du einen guten Anwalt hast schafft der es, die niedrig zu halten und zu belegen, warum die geforderten überhöht sind. Stellt der Abmahner dann fest, dass es sich für ihn nicht mehr lohnt, belässt er es dabei (Abmahner bauen meist auf den "Schock-Effekt" – deswegen immer erst überschlafen, und dann einen guten eigenen Anwalt kontaktieren).

· · Web · 2 · 1 · 3

@IzzyOnDroid
Wow, krass... kann man da "gegen-abmahnen" oder sich irgendwie wehren?
@sadmin

@d599f84e @IzzyOnDroid @sadmin ne gute Rechtsschutzversicherung haben die die kosten übernimmt aber auch hier spricht man je nachdem von 300-500€ im Jahr.

@nitesparrow und 150 Euro Selbstbeteiligung. Nee, die nimmt man nicht für so etwas her (zumindest nicht, wenn der eigene Anwalt im Vorgespräch die Wahrscheinlichkeit so sieht wie in meinem Fall).

@IzzyOnDroid joar natürlich die SB je nachdem kommt dazu.

Kenne das Spektakel selbst zu genüge, Spaß ist anders. Aber immerhin haste es heile überstanden, für viele Leute wäre sowas bereits nen Grund gewesen ihr Projekt einzustellen. Respekt das du dennoch dran bleibst

@IzzyOnDroid @sadmin der große Todespunkt bei Abmahnungen sind ja immer diese netten kleinen freundlichen Beipackzettel, die sie von dir unterschrieben zurück wollen. In diesen Unterlassungserklärungen sind dann nämlich horrende Summen festgelegt, falls man gegen die UE verstößt (was recht schnell geht, so wie die UEs generell geschrieben sind). Und genau da setzen die Abmahnkanzleien drauf. (Looking at you, Verband Sozialer Wettbewerb)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon for Tech Folks

This Mastodon instance is for people interested in technology. Discussions aren't limited to technology, because tech folks shouldn't be limited to technology either!